Schweizerische Ärztegesellschaft für Homöopathie sahp, Ärzteverein für Homöopathie, Apothekergesellschaft für Homöopathie

Grundkurse

  • 1. Jahr
  • 2. Jahr
  • 3. Jahr

 

GK/1

Bönninghausen's Therapeutisches Taschenbuch

Konzept, Gradskala und Einteilung. Symptomeninbegriff und Genius. Nichtlineare Dynamik: Sensitivität, Division und Subtraktion, Individualität, Variabilität und bipolare Symptome.

Dynamis: Fraktale, Skaleninvarianz, Einheit der Wissenschaft Arzneimittellehre: Magnesium carbonicum

GK/2

Die Problematik konstitutioneller Merkmale

Organotropie einiger Arzneimittel

Workshop: Klimakterische Beschwerden Arzneimittellehre: Pulsatilla, Silicea

GK/3

Einführung in die wichtigsten Repertorien

Homöopathische Lochkarteien, Boger-Boenninghausen, Kent, Wahl des Repertoriums

GK/4

Workhsop: Das hyperaktive Kind

GK/5

Problematik der Typologie

Workshop: Blutungen in der Gynäkologie

Arzneimittellehre: Ignatia, Nux vomica

GK/6

Workshop: Tonsillopharyngitis

Arzneimittellehre: Belladonna, Calcium carbonicum in den verschiedenen Lebensphasen

GK/7

Symptomenmängel und Symptomenverwandtschaften Mängel der Materia medica Arzneiverwandtschaft nach Symptomen und nach Arzneiherkunft Symptomenprogression im Periodensystem

Arzneimittellehre: Natrium carbonicum, Natrium muriaticum, Kalium carbonicum

GK/8

Leben und Werk von S. Hahnemann

Workshop: Erkrankungen des Bewegungsapparates

Arzneimittellehre: Kalium bichromicum, Natrium sulfuricum

GK/9

Spagyrik, ein phytotherapeutisches Instrument für interkurrente Behandlungen

Workshop: Fluor genitalis Arzneimittellehre: Sepia, Spongia

GK/10

Lachesis und Hering's Ergänzungen zur Dynamisation und Symptomenwahl.

Traumwirklichkeit Verdünnungsfolgen beim Potenzieren. Die eigentümlichen Symptome.
Hering's Träume. Biophysikalische Phänomene von Traum und Schlaf.
Unser Bewusstsein.

Arzneimittellehre: Lycopodium, Lachesis, Crotalus horridus, Moschus

 

Einführungscurriculum und Label Homéo-Conseil

EK A-E, GK 2, 6, 9 

 

GK/11

Workshop: Heuschnupfen

Arzneimittellehre: Chamomilla, Nitri acidum, Staphisagria

GK/12

Erst- und Nachwirkungen der Arzneien, Hierarchie,Verlaufskontrolle,Akutmittel

Arzneimittellehre: Camphora, Veratrum album, Aconitum, Coffea, Stamonium, Ipecacuanha, Opium, Sanguinaria, Chelidonium

GK/13

Einführung in die Behandlung chronischer Krankheiten am Beispiel von Neurodermitis, Psoriasis und Akne

Langzeitverlauf chronischer Erkrankungen unterHomöopathischer Behandlung: eine prospektive Outcome Studie über 2 Jahre.
Kinderkrankheiten und Impfungen
Diathesen: Versuch einer modernen Interpretation

GK/14

Homöopathie in der Schwangerschaft und Geburtshilfe

Arzneimizttellehre: Bryonia, Dulcamara

GK/15

Gesetze der Arzneimittelfolge

Die Heringsche Regel im Originalwortlaut
Homöopathische Verwandtschaften und Nichtfolge der Arzneien

Arzneimittellehre: Aurum, Plumbum, Platinum, Stannum

GK/16

Workshop: Kardiovaskuläre Erkrankungen Hypertonie

Möglichkeiten und Grenzen der Homöopathie

Arzneimittellehre: Naja, Spigelia, Opium

GK/17

Analyse der Arzneimittelprüfung am Beispiel der Chinarinde

Komplementarität, Koinzidenz und Bedeutung. Objektivität und Subjektivität. Genius endemicus

Arzneimittellehre: China, Carbo vegetablis, Carbo animalis, Coffea, Ipecacuanha

GK/18

Workshop: Pathologie der Mammae

Arzneimittellehre: Graphites, Petroleum, Kreosot, elementarer und biogener Kohlenstoff

GK/19

Workshop: Otitis media und das chronische Sero-Muco-Tympanon

Arzneimittellehre: Causticum, Hepar sulfuris calcarea

GK/20

Klassische Homöopathie und Zahnmedizin

Enorale Pathologie, Zahnschmerzen, Paradontologie
Amalgam und seine Folgen

Prüfung Homéo-Conseil

Einführungscurriculum und Homéo-Conseil; EK A-E sowie 3 Grundkurse (GK werden im aktuellen Programmheft erwähnt)


 

 

GK/21

Genius der Arzneimittel

Gradierung der Symptome
Mittelgabe (Potenz, Dosierung)
Verlaufskontrolle, weitere Verordnungen

Arzneimittellehre: Sulfur, Selen, Hepar sulf., Sulfuris ac., Thuja, Mercurius

GK/22

Die Nosoden

Entstehungsgeschichte
Indikationen

Arzneimittellehre: Psorinum, Medorrhinum, Syphilinum, Tuberculinum

GK/23

Übersicht und Systematik der mineralischen Arzneien

Systematik I: Arzneien in Beziehung zum Periodensystem
Entstehungsgeschichte der chemischen Elemente

Arzneimittellehre: Magnesium carb., Calcium carb. Causticum, Calcium phos., Strontium, Barium carb.

GK/24

Kinderpsychiatrie

Arzneimittellehre: Stamoniu, Zincum, Colocynthis, Glonoinum, Capsicum,
Cantharis, Mezereum, Cocculus

Homöopathierichtungen: Übersicht über aktuelle Trends in der Klassischen Homöopathie

GK/25

Indianische Heilmittel
Repetition gynäkologische Themen

Arzneimittellehre: Cimicifuga, Ipecacuanha, Berberis, Lilium tigr.

GK/26

Neurotransmitter und Hormone

Arzneimittelstudium mit Analogien zu den Neurotransmittern und zum Parathormon. Nosoden am Beispiel der Syphilis.
Arzneimittellehre: Amanita musc., Nicotiana tab., Gelsemium, Calcium phos., Luesinum, Phosphori ac.

GK/27

Homöopathie und Naturwissenschaft, Prüfungsvorbereitung, Quiz

GK/28

Übersicht und Systematik der pflanzlichen Arzneien

Systematik II: Arzneien in Beziehung zur Phylogenese

Arzneimittellehre: Asteraceen, Solanaceen, Scrophulaceen u.a.

GK/29

Repetition praktische Fälle

GK/30

Grundlagenprüfung

Zulassung: Abgeschlossener Lehrgang (250 Ausbildungsstunden)
Theorie:   50 Multiple Choice Fragen
Praktisch: schriftliches Lösen eines grossen und eines kleinen Falles
Mündlich: Grundlagen der Homöopathie, Materia Medica,
Besprechung der gelösten Fälle
Verleihung 'Prüfungsausweis sahp'

 

OSPH Prüfung

Zulassung: nach 50 Stunden Ausbildung im Homéo-Conseil Curriculum
Theorie:   50 Multiple Choice Fragen
Praktisch: schriftliches Lösen von zwei Akutfällen
Mündlich: Grundlagen der Homöopathie, Materia Medica,
Besprechung der gelösten Fälle
Verleihung Label: „Homéo conseil“ durch den OSPH